Eine Experimentier- und Ausstellungsfläche für verschiedene Künstler und tRaumgestalter, die in den Colonnaden leben, arbeiten oder das Quartier mit Kunst und Innovationen bereichern möchten ist unsere

 

}collectiveColonnadenArt{ am Gustav-Mahler-Platz 1, mitten im Herzen der Colonnaden.

 

Dieser faszinierender Raum, der über das Programm Frei_Fläche mit Mitteln der Stadt Hamburg und der Hamburg Kreativ Gesellschaft bis zum Jahresende gefördert wird, steht allen Kulturinteressierten von

Mi-Sa, jeweils von 17-21 Uhr

für den Austausch mit den Künstlern und zum Bestaunen außergewöhnlicher Projekte offen. 

 

An dieser Stelle stellen wir regelmäßig teilnehmende Künstler vor, die sich auf Ihren Besuch freuen!

Bahar Roshanai "the line"

 

Unter den teilnehmenden Künstlern ist auch Bahar Roshanai „the line“ bis zum Jahresende mit dabei.

 

In ihren Werken bringt die deutsch-iranische Künstlerin Musik, Alltagsgeräusche, Klänge und Stille visuell zum Ausdruck. Die Musikstücke, die das Zentrum eines jeden Werkes bilden, lässt die Linie eigenständig werden. So spürt sie Klangerlebnissen nach und legt zugleich als graphische Partitur eine Spur, die andere Musiker mit eigenen Interpretationen folgen können. Somit ist Bahar Zeichnerin und Komponistin zugleich.

 

Mehr Infos zur Künstlerin auf: https://www.music-in-a-line.de

Jeannine Platz und Heinrich von Handzahm

 

Das erfolgreiche Duo, Jeannine Platz und Heinrich von Handzahm, ist endlich einmal wieder mit ihrer wunderbaren Live-Performance zu sehen. Am 25. September um 17 Uhr wird Heinrich von Handzahm mit seinen frechen, schönen und tiefsinnigen Songs über das wirkliche Leben und über seine Stadt Hamburg die musikalischen Noten zur Live-Kalligraphie-Performance von Jeannine Platz liefern. Jeannine wird den Stift im Takt schwingen und den Besuchern persönliche Kunstwerke kreieren. So kalligraphiert sie passend zur Jahreszeit Regenschirme und wird diese verschenken, solange der Riesenvorrat reicht. Das Ganze findet im Herzen der Hamburger Colonnaden, am Gustav-Mahler-Platz 1 statt, direkt am neuen Experiementier- und Ausstellungsraum der }collectiveColonnadenArt}, der mit Mitteln der Stadt Hamburg und der Hamburg Kreativ Gesellschaft bis zum Jahresende gefördert wird, um Künstler und tRaumgestalter wie Jeannine und Heinrich von Handzahm zu unterstützen. 

 

Beide Künstler stellen bereits gemeinsame Projekte für Interessierte vor: In der }collectiveColonnadenArt} und wer von Jeannine Platz bereits heute etwas sehen möchte - ihr Ausstellungsprojekt „Hamburg - meine City“ ist in Form eines kalligraphierten Regenschirm-Meeres zu Luft in den Colonnaden bereits jetzt und bis zum 29. Oktober 2021 zu bewundern. An diesem Projekt haben sich zahlreiche Hamburger beteiligt, die ihre Liebe zur Hansestadt dafür in Worte gefasst haben. 

 

Schaut mal reinhttps://www.jeannine-platz.de/du-bist-viel-zu-laut/