Aktuelles in den Colonnaden

Colonnaden. Leidenschaft für Schönes.

 

Die charmante Einkaufsstraße „Colonnaden“ bietet mit ihren denkmalgeschützten Häusern aus der Gründerzeit und dem historischen Säulengang eine außergewöhnliche Kulisse. Hier vereinen sich Shoppingwünsche mit Kunst, Kultur und vor allem - individueller Lebensart. Obwohl die Colonnaden mitten in der Hamburger Innenstadt liegen, kann man hier abseits vom Trubel in aller Ruhe einkaufen, arbeiten, leben und genießen.

 

Gerade in der Frühlings- und Sommerzeit lädt die atemberaubende, venezianisch anmutende Kulisse, dazu ein, auf der längsten Sommerterrasse Hamburgs Platz zu nehmen und bei einem guten Wein oder feinem Essen mit dem besonderen Flair zu verschmelzen. In der Winterzeit bieten Geschäfte und Restaurants eine warme und gemütliche Atmosphäre und die Besucher werden von einer sehenswerten, nostalgischen Adventsbeleuchtung durch die Colonnaden geführt.

Hamburger Weihnachtsparade

Engel, Elfen und Eisköniginnen tanzen durch die Hamburger City. Wichtel, Rentiere, Schnee- und Weihnachtsmänner eskortieren tanzend die prächtig geschmückten Schlitten und Umzugswagen und ziehen Groß und Klein in den Bann.

 

Die Hamburger Weihnachtsparade gilt als Norddeutschlands Hot Spot unter den vor-weihnachtlichen Events.

 

Tauchen Sie ein in dieses märchenhafte Szenario! 

 

Die Parade startet an allen vier Adventssamstagen zweimal täglich jeweils um 14:00 und 17:00 Uhr vor Saturn in der Mönckebergstraße und führt zum Jungfernstieg, ggü. dem Eingang in die Colonnaden.


SAMINA informiert über Allergien.

Wie können Allergien entstehen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie allergische Reaktionen entstehen können. Am häufigsten jedoch werden sie über den Hautkontakt, die Atemwege oder die Nahrungsaufnahme ausgelöst. Meist reichen schon Berührungen aus. Typische Allergene sind in Pollen, Federstaub, Formaldehyd oder Milbenkot enthalten. Die Milbenallergie ist jene Allergie, die am häufigsten im Zusammenhang mit dem Bettinhalt auftritt. Eine Holz- oder Federstauballergie tritt seltener auf. Das im Milbenkot enthaltene Guanin ist Grund für die allergischen Reaktionen. Meist wird es über die Atemwege oder die Haut aufgenommen und irritiert das Immunsystem.

 

Wie äußern sich allergische Reaktionen?

Die betroffenen Personen klagen meist über Hautekzeme, Bronchitis, Schnupfen oder Asthma. Vor allem nachts, wenn man direkt auf der Matratze liegt, können Allergien verstärkt auftreten. Belegte Atemwege können den erholsamen Schlaf hindern. Als natürlicher Feind der Hausstaubmilbe gelten Kälte und Sonnenlicht sowie ein trocken-warmer Bettinhalt.

 

Welche Rolle spielen Naturmaterialien?

Wer unter Allergien leidet, sollte besonders auf eine natürliche Ausstattung achten. Chemie- und schadstofffreie Produkte, beispielsweise ein lackfreier und somit formaldehydfreier Lattenrost, können den gesunden Schlaf fördern. Ebenso der Einsatz von Vollholz, welches frei von Schadstoffen ist.

Naturkautschuk entfaltet eine antibakterielle Wirkung und trägt ebenfalls zu einem gesunden Bettinhalt bei. In Kombination mit einem Schafschurwoll-Topper, welcher für ein trockenes angenehm warmes Bettklima sorgt, ist es eine ideale Lösung für Hausstauballergiker. Das trocken-warme Bettklima verhindert eine Ansammlung und Ausbreitung von Hausstaubmilben. Diese bevorzugen häufig feucht-warme Regionen. Das gilt auch für das Kopfkissen. Eine Hülle aus Schafschurwolle trägt dazu bei, dass übermäßiges Schwitzen verhindert werden kann. Der Kopfbereich bleibt angenehm trocken.

 

 

SAMINA berät von DI-FR 10.00 - 18.30 Uhr und SA 10:00-16:00 Uhr in den Colonnaden 70.

PopUp Store "excellent arts and crafts".

Am Standort Gustav-Mahler-Platz 1 -  inmitten der Colonnaden - stellen sich Hamburger Kunst-handwerker:innen mit ihren Produkten vor, die jeden anlocken, der Schönes liebt. Nicht nur der Verkauf von Porzellan & Keramikware, Schmuck, Textilien, Kunstwerken aus Metall, Holz, Filz und vielem mehr belebt dieses sinnlich anmutende Lädchen, das durch den Fonds für Kreative Zwischennutzung gefördert wird. Denn darüber hinaus ist hier ein kreativer Raum der Begegnung entstanden - von einander lernen, neue Projekte gemeinsam entwickeln und im regen Austausch mit Interessierten stehen - das ist das Motto dieses POP UP Stores.

 

Alle hier ausstellenden und arbeitenden Kunsthandwerker:innen sind im gemeinnützigen Verein "Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks" - kurz AdK-Hamburg, organisiert. Dieser Verband umfaßt 120 professionell arbeitende Mitglieder aus allen erdenklichen Gewerken. Vom Entwurf bis zur Fertigung liegt alles in der Hand der Gestalter:innen. Mehr Infos unter www.adk-hamburg.de. Hier finden Sie auch eine Reportage des Hamburg Journals über das tolle Projekte den Colonnaden.

 

An dem Aufbau des Projektgeschäftes beteiligt und mit Ihren Arbeiten vertreten sind: Silke Decker und Nana König (Porzellan), Heike Ahrens und Kathrin Heinicke (Schmuck/Metall), Hubert Steffe (Holz), Samira Heidari Nami (Filzteppiche), Marina Krog (Plissee), Ulli Meins (Mützen/Kopfbedeckungen), Katharina Böttcher und Susanne Behrens (Keramikgeschirr), Anna Husemann und Aset Bogaty (Textil), Kirsten Brinkmann (Klöppelarbeiten), Kira Kotliar (figürliches Papmache). 


Stärkende Mittagspause